stellenmarkt.ch
International Manager Regulatory Affairs (w/ m/ d)
Hamilton Medical ist ein dynamisches, international erfolgreiches Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Bonaduz, Schweiz. Unsere Leidenschaft ist...   » Weiter
Medizinische*r Leiter*in 100% (w/ m/ d)
Ihre Aufgaben: Fachliche und betriebswirtschaftliche Leitung des medizinischen Bereiches Gewährleistung einer optimalen Patientenbetreuung in...   » Weiter
Associate – Consulting mit Fokus auf Familienunternehmen und KMU
Associate - Consulting mit Fokus auf Familienunternehmen und KMU Du verfügst über einen Masterabschluss (vorzugsweise in Wirtschaftswissenschaften)...   » Weiter
Leiter Sicherheit & Facility-Management (m/ w/ d) 100%
Referenznr. 7320301 Ihre Hauptaufgaben: Sie übernehmen den Lead und die Verantwortung für folgende abwechslungsreiche Tätigkeiten: Ladenüberwachung,...   » Weiter
Patentingenieur / Patentreferent (all genders)
Unser Geschäftsbereich Automotive Technology hegt eine Leidenschaft für die Automobilindustrie und produziert sowie vermarktet weltweit automobile...   » Weiter
Leitende Ärztin/ Leitender Arzt Chirurgie
Ihre Möglichkeiten bei uns Sie übernehmen die operative Tätigkeit an einer breit aufgestellten Klinik mit diversen Subdisziplinen Sie sind...   » Weiter
Juristin / Juristen
Kanton St.Gallen Bildungsdepartement (Pensum 80-100%, Jobsharing möglich) Ihre Aufgaben: Leitung von Rechtsmittelverfahren aus den Bereichen...   » Weiter
Sicherheitsdienstspezialisten*innen im Bereich Migration (40-95%)
Was Sie bewegen können: Diverse Sicherheitsaufgaben Zutrittskontrollen Patrouillendienste in und ausserhalb des Gebäudes Deeskalation bei Konflikten...   » Weiter
» Mehr freie Stellen
Stellenmarkt
Presse
Inland
Wirtschaft
Ausland
Sport
Kultur
Internet
Boulevard
Wetter

Fussball
Formel 1
Radfahren

Telekommunikation
Informatik
Arbeitsmarkt
Immobilien
Reisen

Publireportage
Kultur
Gewerbe
Hotels
Shopping
Freizeit
Verkehr
Bildung
Soziales
Politik
Presse
Impressum
Datenschutzerklärung



Kostuem NEYTIRI KOSTÜM - AVATAR
NEYTIRI KOSTÜM - AVATAR
Fasnacht
Kostüme

 

Fussball-Trikots aus den 60er und 70er Jahren. Kult und Style pur!

DDR SHIRT
 

schatzsuche.ch
Gratis-Wettbewerb
Flugreise für 2 Personen & 100 Tagespreise zu gewinnen!
Spielspass pur!
schatzsuche.ch Gewinnspiel
 

www.auskunft.ch
Internetsuche:

Kanton SG
Schweiz



News - powered by news.ch


USA hat «Dschihadi John» ins Visier genommen.

Abbildung vergrössern

 
www.us-luftangriff.info, www.dschihadi.info, www.vermutlich.info, www.john.info

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!




 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Der Bewegte Mann Dracula Filmplakate

 Der Bewegte Mann
 Dracula Filmplakate



Freitag, 13. November 2015 / 06:22:40

«Dschihadi John» nach US-Luftangriff vermutlich tot

Washington - Der aus Enthauptungsvideos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannte Mörder «Dschihadi John» ist nach Angaben des britischen Senders BBC bei einem US-Luftangriff sehr wahrscheinlich getötet worden.

Nach BBC-Angaben gehen auch die USA davon aus, dass der aus Kuwait stammende britische Extremist bei einem massiven Drohneneinsatz getötet wurde.

"Dschihadi John" ist eine der bekanntesten Figuren der Terrorgruppe. Er war erstmals in einem Video von der Enthauptung des US-Journalisten James Foley im August 2014 aufgetaucht. Der Brite war an mehreren weiteren Enthauptungen beteiligt. Der Mann trat in den IS-Videos stets vermummt auf und sprach Englisch mit Londoner Akzent.

Laut Pentagon so gut wie sicher tot

Das US-Verteidigungsministerium bestätigte den Drohnenangriff auf den Briten in der syrischen Stadt Al-Rakka, die von der IS-Miliz besetzt ist und als deren Hauptstadt gilt.

"Dschihadi John" ist nach Angaben des Pentagon so gut wie sicher tot. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums sagte am Freitag, das Fahrzeug des Extremisten sei bei einem US-Drohnenangriff nahe der IS-Hochburg Al-Rakka in Syrien voll getroffen worden. Eine letzte Bestätigung des Todes stehe aus, aber man sei sich "vernünftigerweise sicher".

"Dschihadi John" war so etwas wie das Gesicht des Islamischen Staates", sagte der Sprecher. Der Extremist sei über vier Tage gezielt verfolgt worden. Man trage nun alle Erkenntnisse von Geheimdiensten und aus Videomaterial zusammen, um 100-prozentige Sicherheit zu erhalten. Von dem Drohnenangriff, laut Sprecher ein "Routineangriff", gebe es wie immer Filmaufnahmen.

Die in Grossbritannien ansässige oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigte den Tod eines hochrangigen britischen IS-Anführers. Insgesamt seien bei dem Angriff vier ausländische Kämpfer der Extremisten ums Leben gekommen.

Enger Helfer in der Türkei festgenommen

Am Freitag meldeten die türkische Behörden ihrerseits einen Erfolg: Man habe einen mutmasslichen engen Helfer von "Dschihadi John" festgenommen, sagte ein türkischer Regierungsmitarbeiter.

Aine Lesley Davis, ebenfalls ein Brite, sei mit mehreren anderen Islamisten bei einer Razzia in Istanbul aufgegriffen worden und befinde sich in Gewahrsam der Behörden. Es sei zu "99 Prozent" sicher, dass es sich bei dem Verdächtigen um Davis handle, sagte der Regierungsvertreter. Davis sei einer der "engsten Gefährten" von "Dschihadi John" gewesen.

Schon vorher Briten gezielt getötet

Bereits im September hatten britische Militärs drei Briten in Syrien durch Drohnenangriffe getötet. Das Trio hatte sich nach Angaben der Nachrichtenagentur Press Association der IS-Miliz angeschlossen.

Emwasi soll zu einer Gruppe von IS-Kämpfern gehören, die aus Grossbritannien zu den Extremisten kamen und intern "Die Beatles" genannt werden, wie die US-Zeitung "Washington Post" berichtete.

Nach Angaben ehemaliger Gefangener soll er auch die von den USA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 angewendete berüchtigte Foltermethode "Waterboarding" - also simuliertes Ertränken - bei IS-Häftlingen angewendet haben.

Auf Radar des britischen Geheimdienstes

Die britische BBC hatte im Februar berichtet, Emwasi stamme aus Kuwait und sei jahrelang auf dem Radar des britischen Geheimdienstes gewesen. Dennoch gelang ihm die Ausreise nach Syrien und er konnte zu den Terroristen stossen.

Die "Washington Post" berichtete damals unter Berufung auf Emwasis früheres Umfeld, er sei in einer bürgerlichen Gegend in London aufgewachsen. Nach einem geplanten Safari-Trip nach Tansania im Mai 2009 habe er sich radikalisiert.

Die Reise, die er demnach mit einem deutschen Konvertiten namens Omar und einem weiteren Mann namens Abu Talib unternehmen wollte, sei nie zustande gekommen. Das Trio sei am Flughafen von Daressalam von der Polizei eine Nacht lang festgehalten und anschliessend abgeschoben worden. Die Gründe seien unklar.

nir (Quelle: sda)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  • In Verbindung stehende Artikel:


    Pentagon: IS-Kommandant der irakischen Provinz Al-Anbar getötet
    Montag, 9. Mai 2016 / 23:44:36
    [ weiter ]
    IS-Dschihadisten enthaupten offenbar weitere britische Geisel
    Freitag, 3. Oktober 2014 / 23:37:31
    [ weiter ]
    Eine Botschaft an Amerikas Verbündete: Das dritte IS-Video
    Sonntag, 14. September 2014 / 08:41:14
    [ weiter ]
    IS enthauptet offenbar einen weiteren US-Reporter
    Dienstag, 2. September 2014 / 19:55:08
    [ weiter ]
    Washington bestätigt Enthauptung eines US-Journalisten
    Mittwoch, 20. August 2014 / 06:03:07
    [ weiter ]
     


     
     
     
     
     

    Foto: Erin_Hinterland (Pixabay License)

    Publireportage

    Warum so viel Hype um CBD-Produkte?

    CBD hat in letzter Zeit wegen seiner potenziellen gesundheitlichen Vorteile viel Aufsehen erregt. Einige Leute bezeichnen es als «Wundermittel», und sowohl Verbraucher als auch Unternehmen zeigen grosses Interesse daran. [ weiter ]

     
     


    World-class Startups. Swiss Made.
    venturelab c/o IFJ Institut für Jungunternehmen
    Kesslerstrasse 9, 9000 St. Gallen

     
    Firma genial einfach gründen und Erfolg versprechend starten.
    IFJ Institut für Jungunternehmen
    Schützengasse 10, 9000 St. Gallen


    Das unabhängige Elektronische Medienhaus aus St.Gallen.
    VADIAN.NET AG
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen


    Die Schweizer Hotel-Plattform
    hotel.ch
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen

     
    Expanding Business Horizons
    Greater Zurich Area AG
    Limmatquai 122, 8001 Zürich

    1 bis 5 (von 4'104 Einträgen)

     Weiter 
     
     
     
    Mit Ihrem Eintrag präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem sehr attraktiven und dynamischen Umfeld von innovativen Unternehmen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, attraktive Geschäftspartner für den zukünftigen Erfolg kennen zu lernen.

    © 2022 by St.Gallen
    online
    alle Rechte vorbehalten

    Ein Service der VADIAN.NET AG

    webdesign © 1997-2022
    by VEBTREX

    nach oben

    Stellenmarkt | Kredit | Leasing | Hotel | Seminare | Veranstaltungen
    Domain registrieren | Markenregister | Marktplatz
    SMS Blaster | Einkaufen | Feedback | Jobs | Werbung | Impressum