News - powered by news.ch


Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio

Abbildung vergrössern

 
www.stingel.info, www.malerei.info, www.rudolf.info, www.heute.info

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!




 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Lomo Agenten Kamera Action Sampler Kit von Lomo

 Lomo Agenten Kamera
 Action Sampler Kit von Lomo



Sonntag, 29. April 2018 / 10:07:20

Rudolf Stingel: Was Malerei heute sein kann

Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem internationalen Kunstmarkt.

Die Fondation Beyeler zeigt vom 26. Mai bis 6. Oktober die umfangreiche Palette von Stingels Schaffen: Fotorealistische Gemälde mit Blumenmotiven, Alpenpanoramen oder einem Fuchs hängen neben hochflorigen Teppichen, auf denen Museumsbesucherinnen und -besucher Spuren hinterlassen können. Die Ausstellung in der Fondation Beyeler ist die erste Museumsausstellung in Europa, die Rudolf Stingels bedeutendste Werkserien aus allen Schaffensperioden vorstellt. Zusammen mit ganz neuen, für die Ausstellung entstandenen Arbeiten ermöglicht sie so einen umfassenden Blick auf Stingels Schaffen und formuliert vielstimmig Antworten auf die Frage, was Malerei heute sein kann.

Von Beginn seiner Karriere in den späten 1980er-Jahren nähert sich Rudolf Stingel (*1956 in Meran, Italien, lebt und arbeitet in Meran und New York) in einer konzeptuellen und selbstreflexiven Weise der Malerei und erkundet deren Möglichkeiten und medienspezifische Grenzen im Wechselspiel künstlerischer Verfahren, Materialien und Formen. Ausgehend von seiner Auseinandersetzung mit klassischen Bildthemen entwickelt er einen Reichtum motivischer Variationen. Neben verschiedenen Serien abstrakter und fotorealistischer Gemälde entstehen grossformatige Werke aus Styropor, aus Metall gegossene Bilder sowie mit Teppich oder mit reflektierenden, silbernen Isolationsplatten ausgekleidete Räume. Was all diese Werke ungeachtet ihrer materiellen Unterschiedlichkeit verbindet, sind die zufälligen oder bewusst gesetzten Spuren des Malerischen, die auf der Oberfläche in Erscheinung treten.

Neben wertvollen Leihgaben aus privaten Sammlungen stammt ein Teil der Werke aus dem Besitz des Künstlers. Einige Gemälde sind in diesem Jahr entstanden und werden im Rahmen der Ausstellung erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Zudem werden im Museum wie auch im Restaurant neue ortsspezifische Werke aus Isolationsplatten und Teppich gezeigt.

Die Ausstellung «Rudolf Stingel» entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen dem Künstler und dem Gastkurator Udo Kittelmann, einem langjährigen Kenner der Kunst Rudolf Stingels.

Um Warteschlangen an der Kasse zu umgehen, wird empfohlen, Tickets für den Besuch aller Ausstellungen der Fondation Beyeler möglichst Online zu erstehen.

Öffnungszeiten der Fondation Beyeler: täglich 10.00-18.00 Uhr, mittwochs bis 20.00 Uhr

ba (Quelle: pd)

http://www.st.gallen.ch/news/detail.asp?Id=699026

 


 
 
 
 
 

Foto: 123rf.com (zVg)

Publireportage

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wenn sie ihre alte Unterkunft einer neuen Immobile wegen verlassen wollen, gehen ihnen sicher zahlreiche wichtige Dinge durch den Kopf, die sie auf ihrer imaginären Check-Liste nach und nach abarbeiten wollen. Dass ein solcher Umzug mit enormen Stress behaftet ist, kann sicher jeder, der einen solchen selbst durchgeführt oder miterlebt hat, bestätigen. [ weiter ]