stellenmarkt.ch
Wissenschaftliche/ n Mitarbeiter/ in
Unterstützung der Amtsleitung bei der finanziellen und organisatorischen Führung des Amtes (Finanzen, IKS, Risk-Management, Organisationsentwicklung)...   » Weiter
Gewerkschaftsmitarbeiter/ in Sektor Bau & Gewerbe (80-100%)
Deine Aufgaben Agitieren, Befähigen und Organisieren - mit Dynamik und Überzeugungskraft setzt du dich gemeinsam mit Arbeitnehmenden aus der...   » Weiter
Jurist/ -in (Schwerpunkt Beschaffungsrecht) (80 - 100 %) 
Die Kantonale Verwaltung - eine moderne Arbeitgeberin für motivierte Mitarbeitende wie Sie. Jurist/ -in (Schwerpunkt Beschaffungsrecht) (80 - 100 %) ...   » Weiter
Präsidentin oder Präsident des Hochschulrats
Die Präsidentin oder der Präsident leitet den Hochschulrat und repräsentiert die strategische Ebene der PHTG nach innen und aussen. Der Hochschulrat...   » Weiter
Mitarbeiter m/ w Public Affairs / Marketing / Kommunikation (100%)
Ihre Herausforderungen: Verfassen und redigieren von Artikeln, Stellungnahmen und Vernehmlassungen Erstellung der Verbandsmedien (Zeitschrift,...   » Weiter
Akademische/ r Mitarbeiter/ -in Sonderschulung (80 - 100%) 
Die Kantonale Verwaltung - eine moderne Arbeitgeberin für motivierte Mitarbeitende wie Sie. Akademische/ r Mitarbeiter/ -in Sonderschulung (80 - 100%) ...   » Weiter
Mitarbeiter/ -in Ratssekretariat Grosser Rat (80 - 100 %)
Die Kantonale Verwaltung - eine moderne Arbeitgeberin für motivierte Mitarbeitende wie Sie. Mitarbeiter/ -in Ratssekretariat Grosser Rat (80 - 100 %)...   » Weiter
Leiter/ in Hochbauamt
Unternehmerische Führung des Hochbauamtes; Entwicklung des kantonalen Immobilienportfolios mit priorisierten Bauvorhaben; Realisierung der...   » Weiter
» Mehr freie Stellen
.sg Domain

www.firma.sg oder www.produkt.sg
Jetzt registieren! [ weiter ]

Inland

Swico Geschäftsführerin für den Nationalrat nominiert
Samstag, 28. September 2019
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche [ weiter ]
Billettpreis-Verhandlungen stecken in der Sackgasse
Freitag, 27. Mai 2016
Öffentlicher Verkehr [ weiter ]
Elektroschrott-Entsorgung der Schweizer hat abgenommen
Montag, 23. Mai 2016
16 Kilogramm pro Kopf [ weiter ]

Stellenmarkt
Presse
Inland
Wirtschaft
Ausland
Sport
Kultur
Internet
Boulevard
Wetter

Fussball
Formel 1
Radfahren

Telekommunikation
Informatik
Arbeitsmarkt
Immobilien
Reisen

Publireportage
Kultur
Gewerbe
Hotels
Shopping
Freizeit
Verkehr
Bildung
Soziales
Politik
Presse
Impressum
Datenschutzerklärung



Kostuem HEXEN MAKE UP SET
HEXEN MAKE UP SET
Fasnacht
Kostüme

 

Fussball-Trikots aus den 60er und 70er Jahren. Kult und Style pur!

CCCP SHIRT
 

schatzsuche.ch
Gratis-Wettbewerb
Flugreise für 2 Personen & 100 Tagespreise zu gewinnen!
Spielspass pur!
schatzsuche.ch Gewinnspiel
 

www.auskunft.ch
Internetsuche:

Kanton SG
Schweiz



News - powered by news.ch


Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner adoptieren können.

Abbildung vergrössern

 
www.stiefkindadoption.info, www.homosexuelle.info, www.fuer.info

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!




 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Star Trek Bubble Lichtobjekt

 Star Trek
 Bubble Lichtobjekt



Dienstag, 8. März 2016 / 10:21:00

Ja zu Stiefkindadoption für Homosexuelle

Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner adoptieren können. Der Ständerat hat am Dienstag als Erstrat einer Modernisierung des Adoptionsrechts zugestimmt.

Die Gesetzesrevision soll der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung tragen. Immer mehr Kinder wachsen bei unverheirateten Paaren auf. Sie sollen nun nicht länger benachteiligt sein. Die Stiefkindadoption soll künftig in allen Paarbeziehungen möglich sein, unabhängig vom Zivilstand und von der sexuellen Orientierung.

Die gemeinschaftliche Adoption fremder Kinder wäre gleichgeschlechtlichen Paaren weiterhin nicht möglich. Ursprünglich stand auch das zur Diskussion: Der Ständerat forderte mit einer Motion, dass alle Erwachsenen ungeachtet ihres Zivilstandes und ihrer Lebensform ein Kind adoptieren können. Der Nationalrat schwächte den Vorstoss aber ab.

Dem Kind zu Eltern verhelfen

Justizministerin Simonetta Sommaruga sprach denn auch von einer moderaten Modernisierung des Adoptionsrechts. Im Zentrum stehe das Wohl des Kindes, betonte sie. Der Zweck des Adoptionsrechts müsse primär darin bestehen, einem elternlosen Kind zu Eltern zu verhelfen.

Den Gegnern gab Sommaruga zu bedenken, ein Nein würde nicht verhindern, dass Kinder bei gleichgeschlechtlichen Paaren aufwüchsen. Das geschehe ohnehin. Zur Debatte stehe einzig, ob diese Kinder - beispielsweise im Fall des Todes der leiblichen Mutter oder des leiblichen Vaters - rechtlich abgesichert seien.

Salamitaktik zu genereller Öffnung

Gegen die Änderung stellte sich Beat Rieder (CVP/VS). Er zog in Zweifel, dass es tatsächlich um das Kindeswohl gehe, und sprach von Salamitaktik. Homosexuelle könnten nämlich auf künstlichem Weg - durch Leihmutterschaft - zu einem Kind kommen und dieses dann vom Partner adoptieren lassen. Sommaruga erwiderte, Leihmutterschaft sei verboten.

Claude Janiak (SP/BL) räumte im Namen der Befürworter ein, dass später eine weitere Öffnung gefordert werden könnte. Bei gesellschaftlichen Entwicklungen gebe es kein «Ende der Fahnenstange». Umfragen zeigten, dass die Bevölkerung fortschrittlicher denke als die Politik. Nicht die sexuelle Präferenz der Eltern entscheide über das Wohlergehen der Kinder.

Gesellschaftlich heikle Frage

Beat Vonlanthen (CVP/FR) stellte fest, wenn man vom Kindeswohl ausgehe, erleichtere dies auch «die gesellschaftlich heikle Frage der Stiefkindadoption für Personen in eingetragener Partnerschaft und für faktische Lebensgemeinschaften sachlich zu beurteilen».

Eine generelle Öffnung der Adoption für homosexuelle Paare würde er ganz klar ablehnen. Zwar zeigten jüngere Studien, dass das Aufwachsen bei einem homosexuellen Paar die Entwicklung des Kindes nicht negativ beeinflusse. Dennoch dürften die möglichen Auswirkungen nicht verharmlost werden. Hier aber gehe es nur um die Regularisierung einer bereits bestehenden Familienbeziehung.

Flexibilisierung nicht umstritten

Der Rat sagte schliesslich mit 25 zu 14 Stimmen Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle, gegen den Willen von CVP-, SVP- und einzelnen FDP-Vertretern. Nicht umstritten war die Flexibilisierung des Adoptionsrechts: Künftig soll von Adoptionsvoraussetzungen abgewichen werden können, wenn dies im Interesse des Kindes ist.

Das Mindestalter für die Adoption soll von 35 auf 28 Jahre gesenkt werden. Die Dauer der Ehe wäre nicht mehr ausschlaggebend: Die Ehegatten müssen mindestens drei Jahre lang einen gemeinsamen Haushalt geführt haben, um ein Kind adoptieren zu können.

Der Ständerat brachte an der Vorlage des Bundesrates lediglich eine Änderung an: Welche Behörden für den Adoptionsentscheid zuständig sind, sollen nach seinem Willen die Kantone festlegen. Nach dem Entwurf des Bundesrates läge die Zuständigkeit bei einer einzigen kantonalen Behörde. In der Gesamtabstimmung hiess der Ständerat die Vorlage mit 32 zu 7 Stimmen gut. Nun muss noch der Nationalrat entscheiden.

kris (Quelle: sda)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  • In Verbindung stehende Artikel:


    Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle
    Montag, 30. Mai 2016 / 17:57:00
    [ weiter ]
    Das Bundeshaus ist bereit für die Sommersession
    Montag, 30. Mai 2016 / 08:11:00
    [ weiter ]
    Gleiche Rechte für eingetragene Partnerschaften bei Einbürgerungen
    Montag, 14. März 2016 / 19:09:12
    [ weiter ]
    Adoption für Homosexuelle
    Montag, 2. März 2015 / 09:20:39
    [ weiter ]
    Homosexuelle sollen Kinder der Partner adoptieren dürfen
    Montag, 4. März 2013 / 19:24:14
    [ weiter ]
     


     
     
     
     
     

    Foto: 123rf.com (zVg)

    Publireportage

    Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

    Wenn sie ihre alte Unterkunft einer neuen Immobile wegen verlassen wollen, gehen ihnen sicher zahlreiche wichtige Dinge durch den Kopf, die sie auf ihrer imaginären Check-Liste nach und nach abarbeiten wollen. Dass ein solcher Umzug mit enormen Stress behaftet ist, kann sicher jeder, der einen solchen selbst durchgeführt oder miterlebt hat, bestätigen. [ weiter ]

     
     


    Wohnungsreinigungen - Grundreinigungen
    CENTRAL-SERVICES
    Untertor 13, 8400 Winterthur


    Herstellung von Drucksachen aller Art
    stadler publishing
    Wingertlistrasse 41, 8405 Winterthur


    Elektro- und Montagetechnik
    MONTEWA
    Hasenbühlweg 2, 9410 Heiden


    Au-pair-Vermittlung im Inland und Ausland
    go 2 talk!
    Eschenstrasse  1, 9000 St. Gallen

    1 bis 4 (von 4 Eintr�gen)

     
     
    Mit Ihrem Eintrag präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem sehr attraktiven und dynamischen Umfeld von innovativen Unternehmen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, attraktive Geschäftspartner für den zukünftigen Erfolg kennen zu lernen.

    © 2019 by St.Gallen
    online
    alle Rechte vorbehalten

    Ein Service der VADIAN.NET AG

    webdesign © 1997-2019
    by VEBTREX

    nach oben

    Stellenmarkt | Kredit | Leasing | Hotel | Seminare | Veranstaltungen
    Domain registrieren | Markenregister | Marktplatz
    SMS Blaster | Einkaufen | Feedback | Jobs | Werbung | Impressum